Ostern-Spezial: Schokoladengenuss

718
Schokolade selbst gemacht

Was tun, wenn man gewisse Zutaten nicht verträgt?

Was tun, wenn man nur besondere Zutaten in seiner Schokolade haben möchte?
Was tun, wenn man sich vegan ernähren möchte?

… man verbringt Stunden vor den Regalen im Supermarkt um die richtige Schokolade zu suchen und stellt fest, dass man einige findet wo das Eine nicht drinnen ist, dafür aber das Andere. Natürlich sucht man das mit Lupe, denn ohne kann man ab 40 die Zutatenliste ohnehin nicht mehr lesen.

Mir ist es vor 2 Jahren so gegangen, als es plötzlich hieß: „Ihr Sohn darf kein Milcheiweiß, kein Soja, kein Gluten essen und fructosearm soll es auch noch sein.“ Eine Herausforderung!

Wie sage ich meinen Kindern es gibt keine Schokolade, die ihr essen könnt?

Ein Leben ohne Schokolade – undenkbar!

Also es nützt nichts – selber machen ist angesagt. Rezepte googeln, Youtube Videos anschauen, die ersten Selbstversuche. Wow, die erste Schokolade ist mir gelungen, ich bin begeistert, die Kinder fasziniert. Anfängerglück? Der zweite Versuch missglückt, die Schokolade wurde nicht fest, die Zutaten haben sich nicht miteinander verbunden. Die selben Zutaten, ein anderes Ergebnis. Warum? … nochmals googeln.
Dann die wichtige Information: Kakaobutter darf man nicht mehr als 32,5 Grad erwärmen.
Das sagt sich so leicht. Wie macht man das in einem Wasserbad? Thermometer rein, Topf auf die Herdplatte schieben und wieder weg, immer und immer wieder. Mühsam.
Dann habe ich eine geniale Entdeckung gemacht, ein Temperiergerät mit genauer Temperatureinstellung. Die Rettung.

Von nun an war das Schokolade Machen ein Kinderspiel. Ich schalte morgens das Gerät auf 32 Grad ein, wiege die Kakaobutter rein, gebe den Reissirup dazu und dann gehe ich einfach mal anderen Aufgaben nach. Nach ein paar Stunden (je nach Menge) umrühren, Kakaopulver, echte Vanille und Kokoscuisine dazugeben, glatt rühren und sobald die Masse richtig schön flüssig ist, in die Silikonformen füllen. Bei Zimmertemperatur fest werden lassen (während dem Aushärten auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen) und dann einfach genießen!

Mein persönlicher Favorit ist die weiße und die dunkle Schokolade übereinander schichten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sei es mit gesalzenen Erdnüssen, mit karamellisierten Mandelsplittern oder mit Cranberrys. Einfach ausprobieren!

Mit geeigneter Silikonform lässt sich auch ganz einfach ein Osterhase selber machen.

Auf die Eier fertig los!

Rezept dunkle Schokolade

100g Bio-Kakaobutter
30g Bio-Kakaopulver (gute Qualität – schwach entölt)
150g Bio-Reissirup
1 EL Bio-Kokoscuisine
echte Vanille

Rezept weiße Schokolade

100g Bio-Kakaobutter
100g Bio-Reissirup
100g geschälte Mandeln
echte Vanille

Die Mandeln muss man ganz fein mahlen bevor man sie in die geschmolzenen Kakaobutter gibt.

Arbeitsaufwand gering – Genusserlebnis enorm.

Autorin: Elisa Wegl
www.emmie-tiere.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here