Jede Emotion ist Energie

600
Jede Emotion ist Energie

Auch wenn du auf einen positiven Lifestyle achtest, dich ausgewogen ernährst, regelmäßig Yoga oder Fitness betreibst und in der Natur unterwegs bist – wenn du jemandem grollst, Angst empfindest, dich verletzt, enttäuscht oder frustriert fühlst – deine sogenannten „negativen“ Emotionen wirken in jede Zelle deines Körpers hinein.

Negative Emotionen

verändern sofort die elektro-magnetische Frequenz deines Herzens und erzeugen Stresshormone (Adrenalin, Cortisol).
lassen dich mit deinem Reptiliengehirn denken anstatt mit deinem kreativen Großhirn.
schwächen dein Immunsystem nachweisbar für Stunden.
verändern deine Körperchemie über Neuropeptide und Neurohormone. Übers Blut gelangen diese „Emotionsmoleküle“ bis in deine Zellen und verändern dort Funktion und Leistung der Zellen.
wirken sich auch negativ auf dein Säure/Basen-Gleichgewicht aus

Die positive Nachricht

Wir sind unseren negativen Gefühlen nicht hilflos ausgeliefert.
Jeder von uns ist mit einer unermesslichen Intelligenz ausgestattet, die alles in uns steuert: sie löst den Herzschlag aus, sie lässt unsere Verdauung funktionieren, sie erschafft jede Sekunde Milliarden von neuen Zellen und steuert unendlich viele Funktionen gleichzeitig in uns. Diese unbegrenzte Intelligenz sitzt allerdings nicht in unserem Kopf, sondern ist in unserem Herzen beheimatet.

Unser Herz erzeugt das stärkste elektro-magnetische Feld unseres Körpers: bis zu 5000x  stärker als das unseres Kopf-Gehirns.

Das macht die Kraft unseres Herzens deutlich. Du kannst dir das wie Rundfunk- oder Handyfrequenzen vorstellen, die permanent aus deinem Herzen in deinen Körper und in die Umgebung messbar ausstrahlen. Wenn du gerade wütend bist, sendet dein Herz eine andere Frequenz, als wenn du deinen Liebsten streichelst oder küsst.

Jede Emotion ist Energie – hat ihre spezifische Schwingungsfrequenz und verändert sofort deine Herzfrequenzvariabilität (HRV). Somit beeinflusst jede Emotion elektro-magnetisch alle deine 80 Billionen Körperzellen.

Mittels eines Bio-Feedback-Gerätes kann deine Herzfrequenzvariabilität (HRV) auch digital auf dem PC sichtbar gemacht werden. Negative Emotionen zeigen sich in chaotischem Zackenmuster, was dem typischen Stressbild entspricht. Wenn du dich wohl fühlst und entspannt bist, zeigen sich sinusförmige Schleifen.

Praktische Anleitung, wie das konkret funktioniert, im nächsten Blog.

Autor: Selina K. Haag | Praxis für Atem-, Energie und Körperarbeit

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here