Ich bin eine Frau – mein Business ist zyklisch

282
frau zyklus regel

Während meiner beruflichen Selbständigkeit habe ich beobachten können, wie sich mein natürlicher weiblicher Zyklus auf mein Business auswirkt. Während ich in der ersten Hälfte besonders produktiv bin und viel arbeite, bin ich in der zweiten Hälfte des Zyklus eher verlangsamt und auf Kreativität fokussiert. Zum Eisprung bin ich offen und kommunikativ und während der Menstruation würde ich mir am liebsten Urlaub nehmen und gar nichts machen.

Doch wie lässt sich meine Arbeit mit meinem natürlichen Frauenzyklus verkuppeln, damit die notwendigen Aufgaben fertig sind und ich als Frau zufrieden bin? Eine Möglichkeit wäre, die Tätigkeiten im Einklang mit dem eigenen Zyklus zu planen.

Dabei gefällt mir der Vergleich mit den Jahreszeiten von Miranda Gray besonders gut.

Der Frauenzyklus ist den Jahreszeiten ähnlich:

• In der Zeit zwischen Menstruation und Eisprung ist Frau meistens aktiv wie die Natur im Frühling
• In der Zeit um den Eisprung strahlt sie wie die Sonne im Sommer
• In der Zeit zwischen Eisprung und Menstruation ist Frau kreativ wie die Natur im Herbst
• Während der Regel erneuert sie ihre Kräfte und ruht sich aus wie die Natur im Winter

In der Praxis könnte die Planung nach den Zyklusphasen z.B. wie folgt ausschauen:

Präovulatorische Phase – ca. 7.-13. Tag des Zyklus (Frühling)
• aktive und sehr produktive Phase
• Planung, Strategie, Ablage, Unterlagen für Buchhaltung

Eisprung – ca. 14.-20. Tag des Zyklus (Sommer)
• kommunikative Phase
• Kundenbetreuung, Kundenaquise, Netzwerken, Geschäftsessen

Prämenstruelle Phase – ca. 21.-28. Tag des Zyklus (Herbst)
• kreative und sehr fokussierte Phase
• Kreativität aller Art, Werbung, Marketing, sowie beenden aller offenen Sachen (da Frau in dieser Zeit sehr fokussiert ist)

Menstruation – ca. 1.-6. Tag des Zyklus (Winter)
• passive Phase
• Urlaub, Ausruhen, Erneuerung der Kräfte und Reflexion

Natürlich geht es nicht darum, die Arbeit nach dem Zyklus zu richten, sondern die Zeitqualitäten der einzelnen Phasen zu nutzen.

– Wenn ich z.B. mit einem neuen Projekt anfangen möchte, ist dafür die optimale Zeit kurz nach der Regel. In dieser Zeit kann ich klar und strukturiert denken und planen.
– Wenn ich jedoch etwas kreieren muss, sei es ein neuer Blogartikel oder meine Facebookbeiträge, geht es in der prämenstruellen Phase besonders leicht.
– Das Austauschen und Netzwerken macht mir zu Eisprung große Freude,
– wobei während meiner Tage würde ich mich am liebsten zurückziehen und meine Ruhe genießen.

Jede Phase hat ihren einzigartigen Zauber.

Autorin: Mag. Simona Hansal
www.simonahansal.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here