Entgiftungstipps für deinen Körper!

10 Tipps für den gesunden Start ins Frühjahr!

451
10 Tipps zur Entgiftung

Wem geht es auch so? Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Die Haut ist trocken und spröde, die Haare lassen zu wünschen übrig, die Bewegung kam viel zu kurz und die Erinnerungen an das Weihnachtsessen trägt man auch noch immer mit sich herum. Aber jetzt wo draußen die ersten Blumen sprießen, ist es Zeit wieder JA zum eigenen Körper zu sagen!

Vielen Dank für die vielen Einsendungen anlässlich unseres erdbeerwoche Gewinnspiels!

Hier haben wir die 10 besten Entgiftungstipps für deinen Körper zusammengestellt:

1. Zitronenwasser am Morgen trinken

Einfach in ein Glas lauwarmes Wasser eine halbe Zitrone pressen, trinken und 15 bis 30 Minuten bis zum Frühstück warten. Zitronen enthalten viele Nährstoffe und Vitamin C, durch die Heißhungerattacken verhindert und die Giftstoffe aus dem Körper gespült werden.

2. Bewusstes (kohärentes) Atmen

Jeden Tag 10 bis 15 Minuten bewusstes Atmen – am besten noch im Bett ganz gemütlich vor dem Aufstehen – wirkt ausgleichend auf unsere Herzfrequenz und in deine 80 Billionen Körperzellen hinein. Du entstresst auf tiefer Ebene. Interessanterweise kann nachgewiesen werden, dass es auch eine chemische Auswirkung auf den Körper hat: es macht ihn basisch.

3. Smoothies mit viel (grünem) Gemüse

Du kannst dir deine eigene Mischung zusammenstellen aus all dem Obst und Gemüse, das dir schmeckt! Wichtig ist, dass ein Anteil immer ein grünes Gemüse ist. Dann ist die Wirkung besonders gut. Dein Smoothie könnte aus folgenden Zutaten bestehen: Beeren, Früchte, grünes Gemüse, Algen (Spirulina und Chlorella), Zeolith Pulver und Wasser.

4. Kaltes Wasser ins Gesicht

Sei mutig und lasse kaltes Wasser morgens über dein Gesicht laufen. Es wirkt super erfrischend und festigt die Haut. Optional kannst du 1 TL Olivenhaut einmassieren – besonders optimal bei trockener Haut.

5. Nur drei Mahlzeiten am Tag

Wird auf das Naschen zwischendurch verzichtet, hat der Körper mehr Zeit die Nahrung zu verdauen und sich zu regenerieren.

6. Kamillentee am Abend

Trinke einen warmen Kamillentee vor dem Schlafen. Er hilft beim Einschlafen und Verdauen der letzten Mahlzeit.

7. Fenchelsamen statt Sonnenblumenkerne

Fenchelsamen statt Sonnenblumenkerne schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch reich an Antioxidantien. Beim Kauen werden außerdem Öle freigesetzt, die die Verdauung im Gleichgewicht halten und den Blutzucker verbessern.

8. Kraftsuppen

Frisch zubereitete Kraftsuppen aus Gemüse wie Karotten, Sellerie, Knoblauch, Zwiebeln und Thymian köcheln lange vor sich hin. Sie schmecken nicht nur wunderbar an regnerischen Spät-Wintertagen, sondern unterstützen auch den Reinigungsprozess.

9. Einen Entlastungstag einlegen

Gönn deinem Stoffwechsel Urlaub und lege hin und wieder einen Entlastungstag ein! Du kannst dich für einen Obst, Gemüse, Saft oder Reistag entscheiden. Nimm zusätzlich viel Flüssigkeit zu dir: ca. 3-4 Liter in Form von Wasser, Kräutertees oder ungesüssten Säften.

10. Öl ziehen

Beim Öl ziehen werden Stoffwechselgifte gebunden. Dafür müsst Ihr jeden Morgen 1 EL warmes Pflanzenöl (zB. Sesam- oder Kokosöl) einige Minuten lang im Mund hin- und hergurgeln. Das ist natürlich die Hardcore-Variante, wer das morgens noch nicht schafft kann es auch gern etwas später am Tag nachholen

Wir gratulieren unserer Siegerin Nikola ganz herzlich.
Sie gewinnt eine DetoxBox der erdbeerwoche!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here