Wieso nehme ich nicht ab?

313
abnehmen

Wie auch du mit TCM abnehmen kannst – ohne Kalorien zählen, vollkommen natürlich!

Dir wird empfohlen, Salat und Joghurt zu essen, damit du abnimmst, aber es passiert nichts?

Stattdessen hast du Hunger und Gusto auf alles Mögliche, nur nicht auf Salat?

Du fühlst dich dabei nicht leistungsfähig und bist schlecht gelaunt?

Dann kann es sein, dass diese Ernährung für dich nicht passend ist!

Bezogen auf den menschlichen Körper geht die chinesische Medizin davon aus, dass Gesundheit durch eine Balance zwischen Yin und Yang erreicht wird. Die Chinesen wissen schon lange, wie sie auf ihre Gesundheit achten müssen! Seit mehr als 5000 Jahren gibt es dort das Prinzip der 5 Elemente und von Yin und Yang.

Für sie sind Nahrungsmittel auch Heilmittel! Sie versuchen, sich so ausgewogen zu ernähren, dass jedes ihrer 5 Elemente und damit alle Organe gut funktionieren, miteinander zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

Lebensmittel nach den Elementen:
Jedem Element ist ein bestimmter Geschmack zugeordnet
Holz – sauer
Erde (Milz) – süß
Feuer – bitter
Metall (Lunge)– scharf
Wasser – salzig
Manche Lebensmittel haben aber auch zwei oder mehr Geschmacksqualitäten und können dann auch zwei oder mehr Elementen zugeordnet werden.

So werden durch die richtige Ernährung dein Körper und deine Psyche ins Lot gebracht, sodass du endlich abnehmen kannst.

Du solltest zum Beispiel wissen, ob du eher kühle oder wärmende Nahrungsmittel brauchst!

Wenn dein Körper schon in einem kühlen Zustand ist, also im Yin-Zustand, dann tut dir der kalte Salat, das verschleimende Joghurt oder die kühlende Gurke gar nicht gut.

Dein Erdelement wird weiter geschwächt, du bekommst Gusto auf Süßes und dein Stoffwechselfeuer wird so träge, dass irgendwann gar nichts mehr zu funktionieren scheint und es unmöglich wird, das du abnehmen kannst.

Eine deutlich bessere Alternative wäre zum Beispiel ein Tomaten-Auberginen-Auflauf mit mediterranen Kräutern wie Oregano, Thymian und Basilikum. Obwohl das Gemüse kühl und feuchtigkeitsbildend ist, wird dieser Effekt durch die Zubereitung im Ofen und die Kräuter ausgeglichen, man sagt auch: Die Speise wird „yangisiert“, also in ihrer Wirkung auf den Körper wärmer. Obwohl die Kalorienzufuhr durch diese Gemüsemahlzeit auch eher gering ist, sodass du abnehmen kannst , wirst du dich besser fühlen als mit dem kalten Salat und tust deinem Körper etwas Gutes.

Der klassische Milchreis ist ein anderes gutes Beispiel: Durch die Zugabe von Zimt wird die kühlende, feuchtigkeitsbildende Wirkung ausgeglichen und dein Erdelement weniger stark belastet und das erleichtert dir das Abnehmen.

Willst du gern wissen, ob warme oder kühle Nahrung für dich gut ist?

Gerade jetzt, wo es wieder kühler wird, braucht auch dein Körper etwas Anderes als im Hochsommer!

Autorin: Dr. Claudia Prenner | Abnehm-Expertin

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here