Der Tod ist nicht das Ende!

351
epu mama

Das triste Wetter kann einem wirklich manchmal aufs Gemüt schlagen, noch dazu, wenn man liebe Menschen gehen lassen muss. Doch wie sage ich es dem Kind, wenn ein naher Verwandter gestorben ist oder die Eltern vor der Trennung stehen.

Wie sage ich es meinem Kind, wenn ein naher Verwandter gestorben ist oder das Lieblingshaustier am Morgen tot aufgefunden wird?

Der Tod hat in unseren Breiten noch immer eine bedrohliche Dimension, oft wird er ignoriert, nicht darüber gesprochen und wir sind wie paralysiert, wenn er uns trotzdem auf die eine oder andere Weise einholt. Zum Glück habe ich seit Jahren schon eine sehr entspannte Einstellung zum Ende unseres Lebens, geprägt durch einen sehr rationalen Gedanken aus der Physik. Das Energieerhaltungsgesetz lautet nämlich: „Energie kann nicht verloren, sondern nur umgewandelt werden!“ Dass wir als Mensch eindeutig über viel Energie verfügen, kann nicht bestritten werden, dh. irgendwo muss diese ja nach dem Tod freigesetzt werden. Dann gibt es unzählige Berichte von Menschen mit Nahtoderfahrung, dass da viel Licht und Liebe ist und das Gefühl wunderschön sein soll und auch ich durfte bereits zwei Mal eine ähnliche Situation durchleben. Das nimmt eindeutig die Angst vor diesem doch so schweren Thema.

Meinem Sohn habe ich bereits seit Jahren vermittelt, dass nur der Körper stirbt, aber die Seele wieder zurück in den Himmel kehrt und sich dann wieder einen neuen Körper sucht, um sich weiterzuentwickeln. Mit den beiden Büchern von Neale Donald Walsch, der vielen als Autor der Werke „Gespräche mit Gott“ bekannt sein dürfte, kann das den Kindern gut vermittelt werden.

In der Zeit als ein Kindergartenfreund von meinem Sohn im Sterben lag, haben wir die Bücher oft zur Hand genommen, das hat mir auch meine eigene Betroffenheit genommen.

Ganz wichtig ist es dem Kind zuzuhören, seine Ängste und Sorgen ernst zu nehmen, aber auch die Möglichkeit geben, sich zu verabschieden, vielleicht mit einem Ritual (wie einer Zeichnung oder einem bemalten Stein).

Der Tod gehört zum Leben dazu – auch für unsere Kinder.

Was denkt ihr darüber?
Herzlichst
Michaela Nikl

Links zu Büchern und Video:
Ich bin das Licht Sternenprinz
Die kleine Seele und die Erde. Eine Parabel für Kinder (Video zum Buch)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here