Kunst – Kreis – Schnabulieren

652
beltane 2016

Beltane April 2016

Inszenieren Ilse Vivienne lässt Phantasie lebendig frei

Kunst:

kunstIn einem verschwundenen Zaubergarten mit einem Haus aus den Jahre 1805 , tummelten sich Elfen, Kobolde, Zeremonienmeister, Faust und Mephisto, Musikanten, Kernölamazonen mit ihren Sklaven.
13. Akten in 7 Stunden vergingen wie ein Flügelschlag eines Raben.
Die Gäste wurden zu 5 verschiedene „Bühnen“ Zaubergarten, Kreisplatz, Wächtersaal, Lesungszimmer und Showbühne geführt.

Kreis:

r1Die Räbin Ilse-Vivienne
Ich freue mich, Euch zum 1.Fest des Hexenzykluses zu begrüßen.
Egal wo Beltane gefeiert wird, es geht um die Hochzeit der Göttin Diana mit Halbgott Pan.
Beltane, das Fest der Liebe, viele Mythen erzählen von ausschweifenden erotischen Festen. Daher die Gerüchte, die Hexen vergnügen sich in dieser Nacht mit dem Teufel.
Der Kreis ist der Mittelpunkt aller Feste.
Als Kraftort oder als Symbol der Gegenwart, Zukunft und als Übergang in die Anderswelt.
ich lade Euch ein mich auf einem Spaziergang in die Anderswelt zu begleiten. Erotischen Gedanken – man trank auf die bizarren Liebesspiele. Speisen auf nackten Körper……
Um Mitternacht der Sprung über das Feuer.

Schnabulieren:

essenBruno III. hat das „dunkle Gold“ der Steiermark, als Empfangshäppchen mit eine Glas Wasser den Gästen kredenzt.

Köche von „der Reisinger“ die Speisen in Rot und Schwarz kreiert.

Liebevolle Hände haben die Nachspeisen geformt: Mohnzelten aus den Waldviertel, Karottenmuffins aus Göllersdorf, Punschkrapferln aus Tull-Umgebung.

Gäste haben diese Gefühle und Gedanken aufgenommen.
Sie verließen dieses Fest mit einem glücklichen Lächeln.
Die Raben sind mit uns.

Eko,eko
Ilse-Vivienne

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here