Habe ich da eine gute Idee gehabt?

377
weihnacht

Was bewirkt es, wenn Kinder sich einbringen können?

Selbstwirksamkeit – also ich kann etwas zu der Welt beitragen, ich kann etwas tun, was gebraucht wird – ist einer von 5 Resilienzfaktoren nach Dr. Boglarka Hadinger.

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu, unsere Kinder werden größer und haben auch heuer wieder einiges dazugelernt. Mein Sohn hat mich beim Basteln unseres Adventkranzes überrascht, weil er eine echt gute Idee hatte. Das Reisig war bereits in den Strohkranz gesteckt und die Kerzen moniert. In meiner Weihnachtsbastelkiste fand Christoph eine goldene Perlenkette und wickelte diese 2 Mal um die 1. Kerze. Ich war begeistert, denn noch nie war ich auf diese Möglichkeit gekommen. Als wir bei den anderen Lichtern den Vorgang wiederholten, ging es sich von der Länge her wirklich perfekt aus, sodass nicht einmal ein Stück von der Kette übrig blieb. Von meinem Lob ist er richtig gehend gewachsen und ich musste seine Frage: „Habe ich beim Adventkranz eine gute Idee gehabt?“ mehrmals „nachlobend“ bejahen.

Selbstwirksamkeit, also – ich kann etwas zu dieser Welt beitragen, das gebraucht wird, zählt neben guten Beziehungen, durch andere zu erfahren, dass ich ok bin, sowie Sinn in meinem Tun und Bewegung, zu den Resilienzfaktoren. In der Psychologie bezeichnet man mit diesem Begriff die Fähigkeit des Menschen, Belastungen schwieriger Lebenssituationen standzuhalten, manchmal sogar an ihnen zu wachsen.

Gerade weihnachtliche Rituale wie: Keks backen, Strohsterne basteln, gemeinsam singen und lesen, ein Krippenspiel besuchen, helfen auch unseren Kindern mit Widrigkeiten des Alltags besser umzugehen und sie in ihrer seelischen Gesundheit zu fördern.

Welche Rituale machst Du gerne mit Deinen Kindern – besonders in der Weihnachtszeit?

Lassen Sie uns gemeinsam ein Lebenszeichen setzen!
Herzlichst
Michaela Nikl

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here