Buchweizen – Schafkäse – Bratlinge

364
Buchweizen-Bratlingen

Heute gibts eine schmackhafte Variation von Buchweizen-Bratlingen. Buchweizen liefert alle acht essentiellen Aminosäuren in einem günstigeren Aminosäureprofil als Getreide, so dass er sehr viel besser als Getreide zur Deckung des Eiweißbedarfs dienen kann.


Zutaten für 4 Portionen:

250 g Buchweizen geschrotet
1 Liter Gemüsebrühe
1 große Karotte
200 g Weißkraut
1 Bund Schnittlauch
1 Zwiebel
250 g Schafkäse
2 Eier
4 EL Semmelbrösel
1 TL Curry
2 TL Paprikapulver,
Chili, Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Buchweizenschrot in 1 Liter kochende Gemüsebrühe geben, aufkochen lassen. Herdplatte ausschalten und Buchweizen bis zum völligen Erkalten ausquellen lassen, dabei ab und zu umrühren. Karotte grob raffeln, Weißkraut klein schneiden, Zwiebel in kleine Würfel, Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Gemüse, Eier, Semmelbrösel und Gewürze zum Buchweizen geben und gut untermengen. Schafskäse zerbröselt zugeben und nochmals abschmecken.

Backofen auf 200° vorheizen.
Aus der Teigmasse 20 Bällchen formen, diese platt drücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 40-45 Minuten backen.

Tipp:
Dazu passt Salat, hervorragend schmeckt auch eine einfache Tomatensoße mit vielen frischen Kräutern dazu.

Viel Spaß beim Kochen wünscht – Doris Kühnrich-Hoffmann | Kochkurse mit regionalen Lebensmitteln

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here